Wie man den iPhone Akku schont und richtig lädt

1. August 2021
Aktualisiert am 2. August 2021
iPhone Akku Zustand

Das Leben eines iPhones Akku kann mit ein paar einfachen Tricks verlängert werden. So hat man länger Freude an seinem iPhone. Vor allem für refurbished iPhones, welche oft einen gebrauchten Akku haben, sind diese Tipps, um den Akku langlebiger zu machen, sehr wertvoll. Gleichzeitig schont man so die Umwelt, da ein neuer Akku viele Ressourcen benötigt und alte Akkus nur sehr schwer recycelbar sind.

iPhone Akku nicht vollständig aufladen

Das hört sich im ersten Moment etwas komisch an. Aber es ist tatsächlich bewiesen, dass der Akku sich zwischen 30 und 70 % Ladung am wohlsten fühlt und somit auch länger funktioniert. Somit ist es am besten, das iPhone nicht nur einmal am Tag vollständig zu laden, sondern lieber mehrmals am Tag. Sodass sich Ladeanzeige zwischen 30 und 70 % bewegt.

Wenn du das aktuellste iOS hast, kann dich dein iPhone hierbei auch unterstützen:
Gehe dazu in die Einstellungen -> Batterie -> Batteriezustand und aktiviere Optimiertes Laden d. Batterie

iPhone Einstellung: Optimiertes Laden

Extreme Hitze ist schädlich für den Akku

Grundsätzlich wurde das iPhone zur Verwendung in einem relativ breiten Temperaturbereich entwickelt. Jedoch gibt es hier Grenzen, welche den Akku langfristig schädigen können. Das heißt, solltest du Temperaturen von über 35 °C und unter 0 °C vermeiden. Ein bekannter Fehler, den sicher schon viele iPhone Nutzer miterlebt haben, ist das iPhone im heißen Auto oder in der prallen Sonne liegen zu lassen. Das iPhone ist für den Moment nicht nur unbenutzbar, da ein Mechanismus im Betriebssystem die Verwendung von Grund-Funktionen bei hohen Temperaturen verhindert, sondern schädigt auch langfristig die Batterie deines iPhones.

Bei kälteren Temperaturen ist es nicht ganz so tragisch. Die Akku-Laufzeit nimmt nur vorübergehend stark ab und normalisiert sich wieder bei Betriebstemperatur. Also nicht wundern, wenn das iPhone bei kalten Temperaturen plötzlich nicht mehr funktioniert oder der Akkuzustand schnell sinkt. Die beste Laufzeit deiner iPhone Batterie erreichst du übrigens bei Umgebungstemperaturen zwischen 16 °C und 22 °C.

Schutzhülle beim Laden deines iPhones entfernen

Bei einigen Hüllen kann es während dem Ladevorgang zur Überhitzung des Akku kommen, was wiederum negative Auswirkungen auf die Akku-Kapazität haben kann. Prüfe also am besten während eines Ladevorgangs, ob sich dein Gerät stark erhitzt. Falls das so ist, nimm das iPhone während dem Laden aus der Smartphone-Hülle oder Tasche.

Halte das Betriebssystem (iOS) des iPhones aktuell

Die Akkulebensdauer wird stark vom Umgang mit einem iPhone beeinflusst. Dazu zählt auch, wie das Betriebssystem, die vorhandenen Energie-Ressourcen verwendet und verwaltet. iOS Updates von Apple verbessern sehr oft Funktionen zum Energiesparen. Achte also darauf, dass bei deinem iPhone immer das neuste iOS Update installiert ist. Das spart Strom, verlängert die Akkulaufzeit und verbessert die Lebensdauer des Akkus.

Richtige Lagerung bei längerer Nichtnutzung

Wenn du vorhast, dein iPhone mal etwas länger nicht zu benutzen, dann solltest du auf ein paar Dinge achten, um keine negativen Auswirkungen auf den Akku zu haben.

Lagerplatz
Die Temperatur des Lagerplatzes sollte weniger als 32 °C betragen. Zudem sollte es trocken sein. Am besten sind auch hier Temperaturen zwischen 16 °C und 22 °C.

Akkuladung bei Einlagerung
Der Akku sollte bei der Einlagerung etwa 50 % haben. Den Akku auf keinen Fall vollständig laden (100 %) oder entladen (0 %).

Länger als 6 Monate
Wenn das iPhone länger als 6 Monate gelagert wird, solltest du es alle 6 Monate wieder auf ca. 50 % aufladen. Das schont zusätzlich die Akku-Lebensdauer.

Vollständig ausschalten
Achte darauf dass das Gerät wirklich zu 100 % ausgeschaltet ist und sich nicht nur im Sperrmodus befindet. Deaktiviere auch alle Wecker, damit das iPhone auch wirklich aus bleibt.

Verwende nur original oder zertifizierte Ladegeräte von Apple

Ladegeräte von anderen Herstellern sind oft günstiger, können aber auch den Akku beschädigen, da sie nicht für das jeweilige Gerät optimiert sind oder eine schlechte Qualität haben. Deshalb achte beim Kauf eines Ladegerätes vor allem auf die Bezeichnung „Apple MFi zertifiziert“. MFi bedeutet „Made for iPod/iPhone/iPad“ und ist eine offizielle Zertifizierung von Apple für iPhone Zubehör.

Apple MFi zertifiziert Logo
Aktuelles Logo für Apple MFi Zertifizierung
close

10 €

Willkommensgutschein!🎁

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

10 € Willkommensgutschein sichern! 💯

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

Diesen Artikel teilen